• Reittherapie

Im Dialog mit dem Pferd

Pferde kommunizieren auf ihre ganz eigene Art mit uns Menschen und schaffen es immer wieder, eine unsichtbare Brücke zu bauen.

Daher ist die heilpädagogische Förderung mit dem Pferd eine sehr hilfreiche Ergänzung zu den klassischen Therapieformen. Sie hilft Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein neues Körpergefühl zu entwickeln, Fehlhaltungen zu korrigieren und führt zu einer besseren Körperbeherrschung.

Vertrauen aufbauen

Patienten, die sich nur schwer auf andere Menschen einlassen können, finden beim Pferd einen Weg sich wieder zu öffnen und neues Vertrauen aufzubauen.

Der Umgang mit dem Pferd ermöglicht aber auch Fortschritte in der persönlichen Entwicklung – er bietet die Möglichkeit sich selbst zu reflektieren und psychisch sowie physisch zu entspannen.

Reittherapie fördert ganzheitlich

Reittherapie fördert ganzheitlich: körperlich, geistig, emotional und sozial. Hier einige Beispiele, was sich durch Reittherapie positiv beeinflussen lässt:

  • Motorik und Körperempfinden
  • Sozialverhalten und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstbewusstsein
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Konzentrations- und Lernfähigkeit

Trauerarbeit mit Pferden

Immer wieder schotten sich trauernde Menschen und insbesondere Kinder von ihrer Außenwelt ab. Sie fühlen sich mit ihrem Schicksal allein gelassen und lassen Hilfsangebote kaum an sich heran. Deshalb benötigen sie, je nach Alter und Entwicklungsstand, Angebote, die ihnen bei der Trauerverarbeitung helfen. Oftmals ist der Einsatz von Vermittlern sinnvoll, die dem Therapeuten helfen, Zugang zur Erlebnis- und Gefühlswelt der Kinder zu bekommen. Pferde werden sehr erfolgreich als Mittler zwischen Kind und Therapeut eingesetzt. Die Kinder erfahren und erleben außerdem eine Gemeinschaft mit anderen, die ähnliche Schicksalsschläge erlebt haben, und trauen sich in einer solchen Umgebung ihr „Schneckenhaus“ zu verlassen und Kommunikation bzw. Nähe zuzulassen.

Die Trauerarbeit wird in Zusammenarbeit mit der Christian-Presl-Stiftung, Beratungsstelle für Menschen in Trauer, angeboten. Gemeinsam führen wir einen Teil der Trauerarbeit mit unseren Islandpferden auf der Weidenmühle durch. Weitere Informationen und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme finden Sie unter: http://www.christian-presl-stiftung.de/